Schilder gravieren, immer eine stilvolle Variante

Wenn Sie gerade privat frisch umgezogen sind oder zum Beispiel neue Büroräume beziehen, dann stelle sich häufig auch die Frage, wie präsentiere ich mich nach außen richtig. Man möchte auf jeden Fall positiv ins Auge stechen und alle Blicke auf sich ziehen im Idealfall. Daher sind die richtige Gravur des Namens- und Klingelschildes, sowie die Beschriftung des Briefkastens von großer Bedeutung. Zuerst sollte man sich klar darüber sein, welches Material man dafür bevorzugt. Man kann eine Gravur auf einer Vielzahl von Materialien anbringen lassen, wie Edelstahl, Kunststoff, Messing, Plexiglas, Holz und Schiefer. Nicht alle Oberflächen sind für den Außenbereich gut geeignet, manche bieten sich auch wunderbar für innen an, wie eventuell in einem Empfangsbereich. Sollte es außen angebracht werden, muss es auf jeden Fall der Witterung standhalten und robust sein.
Für die Überlegung, wie man Schilder gravieren möchte, am besten etwas Zeit einplanen. Ein Schild darf nicht überladen sein und nur mit den wichtigsten Informationen beschriftet. Es ist wichtig, dass es auch von einer gewissen Distanz gut lesbar ist. Mehr als zwei unterschiedliche Schriftarten und maximal zwei Größen sollte man nicht verwenden. Ein graviertes Schild sollte leicht erkennbar und erreichbar sein.
Entscheidet man sich für Plexiglas, dann hat man auf jeden Fall ein witterungsbeständiges Material gewählt, das perfekt für den Außenbereich geeignet ist. Man kann verschiedenen Formen zuschneiden lassen und wenn man möchte, die Kanten polieren. Auch eine 3D Gravur ist auf dieser Oberfläche möglich. Ein zusätzliches Highlight von Plexiglas ist, dass man es von hinten beleuchten kann und somit auf jeden Fall ein Blickfang ist. Wählt man das Material Edelstahl, so hinterlässt man auf jeden Fall einen modernen Eindruck. Diese Gravur ist nur mit speziellen Fräsern möglich. Entscheidet man sich für das Naturmaterial Holz, so wählt man eine sehr einladende Variante. Mit dieser Oberfläche ist man sehr flexibel. Möchte man das gravierte Holzschild im Innenbereichen verwenden, dann ist es immer anwendbar. Für den Außenbereich wird die Gravur noch zusätzlich mit einem Lack versiegelt. Generell berücksichtigen sollte man, dass Bohrungen für die Klingel sowie Löcher zum Befestigen auf dem Schild angebracht werden müssen. Man kann eine Gravur selbst anbringen oder von Spezialisten anfertigen lassen. Es gibt viele verschiedene Formen, Größen und Schriftarten. Bei der CNC- Gravur wird mittels eines Fräsers oder Gravierstichel die Oberfläche vertieft und danach wird eine Farbe aufgelegt. Bei einer Lasergravur wird die Oberfläche des Materials durch Hitzeeinwirkung verdampft/ oxidiert. Dadurch entsteht eine abriebfeste Gravur.
Möchten Sie in kommender Zeit viele Schilder gravieren, dann lohnt sich auf jeden Fall die Anschaffung einer CNC-Graviermaschine. Diese eignet sich für Holz, Metall und Kunststoff.

Wenn Sie mehr zum Thema erfahren möchten, können Sie Seiten wie z. B. von der ​​Dkfm. Julius Schweitzer GmbH besuchen.

Teilen